Zu Inhalt springen

Wofür ist Vitamin B12 gut? Funktion und Bedeutung erklärt

Vitamin B12 ist ein lebenswichtiger Nährstoff, der für viele Funktionen im Körper unentbehrlich ist. Es kommt ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor und ist daher besonders wichtig für Vegetarier und Veganer, die oft einen Mangel haben. In diesem Artikel erfährst du, wofür Vitamin B12 gut ist und welche Aufgaben es im Körper hat.

Was ist Vitamin B12?

Vitamin B12, auch Cobalamin genannt, ist ein wasserlösliches Vitamin, das für viele Stoffwechselvorgänge im Körper wichtig ist. Es wird vom Körper nicht selbst hergestellt und muss daher mit der Nahrung aufgenommen werden. Vitamin B12 kommt ausschließlich in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Milch und Eiern vor.

Aufgaben von Vitamin B12 im Körper

Vitamin B12 hat viele wichtige Aufgaben im Körper. Hier einige der wichtigsten

  • Unterstützung der Blutbildung: Vitamin B12 ist wichtig für die Bildung roter Blutkörperchen, die den Sauerstoff im Körper transportieren.
  • Unterstützung des Nervensystems: Vitamin B12 ist wichtig für die Bildung und den Schutz von Nervenzellen und kann dazu beitragen, Nervenschäden vorzubeugen.
  • Unterstützung des Immunsystems: Vitamin B12 kann das Immunsystem stärken und helfen, Infektionen und Krankheiten abzuwehren.
  • Unterstützung der DNA-Synthese: Vitamin B12 spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung der DNA, der Erbsubstanz unserer Zellen.

 

Vitamin-B12-Mangel

Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu einer Vielzahl von Symptomen führen, wie z. B. Müdigkeit, Schwäche, Nervenschäden, Blutarmut und Gedächtnisstörungen. Ein Mangel tritt häufig bei Menschen auf, die sich vegan oder vegetarisch ernähren, da pflanzliche Lebensmittel kein Vitamin B12 enthalten.

Empfohlene Tagesdosis

Die empfohlene Tagesdosis an Vitamin B12 variiert je nach Alter und Geschlecht. Hier sind die empfohlenen Tagesdosen für verschiedene Altersgruppen:

  • Säuglinge (0-6 Monate): 0,4 Mikrogramm (mcg)
  • Säuglinge (7-12 Monate): 0,5 mcg
  • Kinder (1-3 Jahre): 0,9 mcg
  • Kinder (4-8 Jahre): 1,2 mcg
  • Kinder (9-13 Jahre): 1,8 mcg
  • Jugendliche (14-18 Jahre): 2,4 mcg
  • Erwachsene (über 18 Jahre): 2,4 mcg

 

Vitamin B12-haltige Lebensmittel

Folgende Lebensmittel sind reich an Vitamin B12

  • Fleisch: Rind, Schwein, Huhn, Leber
  • Fisch: Lachs, Thunfisch, Sardinen
  • Milchprodukte: Milch, Käse, Joghurt
  • Eier

 

Schlussfolgerung

Vitamin B12 ist ein lebenswichtiger Nährstoff, der für viele Körperfunktionen unentbehrlich ist. Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu einer Vielzahl von Symptomen führen. Besonders für Menschen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren, ist es wichtig, ausreichend Vitamin B12 mit der Nahrung aufzunehmen. Wenn man befürchtet, nicht genug Vitamin B12 zu sich zu nehmen, sollte man einen Arzt aufsuchen, der einem bei der Planung einer ausgewogenen Ernährung helfen oder Nahrungsergänzungsmittel empfehlen kann.

Quelle: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:32012R0432#d1e76-1-1

(Anmerkung: Eine offizielle Quelle für gesundheitsbezogene Angaben ist die Europäische Union. Die oben genannte Quelle listet die offiziellen gesundheitsbezogenen Angaben für Vitamin B12 auf).

Vorheriger Artikel
Vitamin B12 Injektion: Anwendung und Wirkung im Detail
Vitamin B12 Injektion: Anwendung und Wirkung im Detail

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder