✔️ Versandkostenfrei ab 79 EUR ➖ 📞 Beratung: 0800 - 1112100 | Bestellung: 0651 - 99988739

Mehr als 15.000 Kunden, Apotheken & Heilpraktiker vertrauen der yoyosan Qualität


Pharmazeutische Qualität zu fairen Preisen

Unsere Kunden bewerten uns bei Trusted Shops mit "SEHR GUT"

    Papain kaufen

     

€16,90
€56,33 / 100g

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    30 Tage Vorrat je Dose - Papayas sind schon lange in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich und ein beliebtes Obst bei allen, die sich gerne kohlenhydratarm ernähren. Doch die südamerikanische Baummelone kann noch mehr. Vor allem die Kerne der Papaya sind reich an Vitamin C und Enzymen. Daher werden Kapseln mit Papaya immer beliebter als Nahrungsergänzungsmittel, um das körperliche Wohlbefinden nachhaltig zu unterstützen. Doch welche Wirkstoffe stecken in der Tropenfrucht Papaya?
60 Kapseln
[]

SOFORT VERFÜGBAR 

Lieferzeit: ca. 1-3 Tage

     

  • Beschreibung
  • Inhalt
  • Verzehr
  • Lagerung

    Was ist eine Papaya?

    Die Frucht, deren wissenschaftlicher Name Carica Papaya lautet, ist ursprünglich in Südamerika beheimatet und wird heute auch in den tropischen Gebieten Asiens und Afrikas angebaut. Der bis zu 10 Meter hoch werdende Papayabaum ist im Grunde kein Baum, sondern ein Kraut, da der Stamm nicht verholzt ist. Die Früchte der Baummelone sind daher Beeren, die je nach Sorte bis zu einem halben Kilogramm Gewicht haben. Die reife Frucht ist an einer gelbgrünen Schale zu erkennen. Im leicht rosafarbenen Fruchtfleisch befinden sich schwarze Kerne, die ein pfeffriges Aroma haben.

    Die Kerne gelten als der wertvollste Bestandteil der Baummelone. In den Herkunftsländern werden sie getrocknet und als Snack gekaut oder zu Pulver vermahlen. Früher wurde der teure Pfeffer mit den gemahlenen Kernen gestreckt. In der Volksmedizin kommen die Kerne ebenfalls zum Einsatz, zum Beispiel als Anti-Wurmmittel bei Mensch und Tier. Nach einem üppigen Essen werden die Kerne häufig gekaut, um Magen und Darm zu entlasten.

    Papain kaufen

    Wie wirkt die Papaya?

    Die Baummelone hat in letzter Zeit einen Status als Superfood erreicht. Besonders hoch ist der Gehalt an Vitamin C. In 100g der Frucht stecken bereits 80g davon. Zum Vergleich: Der Tagesbedarf an Vitamin C bei einem Erwachsenen beträgt 100 mg. Die Baummelone ist zudem ein ausgezeichneter Kaliumlieferant und reich an B-Vitaminen und weiteren Mineralstoffen. Die folgenden Vitalstoffe sind in der Frucht enthalten (Angaben jeweils in mg):

    Vitamin B1

    0,03

    Vitamin B2

    0,04

    Vitamin B6

    0,03

    VitaminC

    80

    Beta-Carotin

    165

    Folsäure

    2

    Calcium

    20

    Eisen

    0,4

    Kalium

    190

    Magnesium

    40

    Phosphat

    15

    Zink

    0,2

     

    Papaya kaufen lohnt sich nicht zuletzt aufgrund weiterer interessanter Inhaltsstoffe. Die Enzyme der Papaya sind gesund und weisen erstaunliche Wirkungen auf. Diese Wirkstoffe befinden sich nicht in der Frucht, sondern in der Schale und vor allem innerhalb der Papaya Kerne.

    Das Enzym Papain ist dem im Magen vorkommenden Pepsin sehr ähnlich. Papain ist in der Lage, Eiweiße aufzuspalten. Zahlreiche Studien haben sich mit der Wirkung von Papain beschäftigt. So ergab eine Studie der Universität Johor in Malaysia (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21061910), dass sich die Wundheilung durch die Gabe von Papain beschleunigen lässt. Weitere vielversprechende Ergebnisse lieferte ein Forschungsprojekt der US-amerikanischen Ohio University (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22369197), bei der es um die Behandlung von Diabetespatienten mit dem Enzym Papain ging.

    Eine Papaya kaufen und die komplette Frucht zu essen, um von der Wirkung des Enzyms zu profitieren ist jedoch wenig sinnvoll. Denn in unreifen Früchten ist Papain am aktivsten. Da unreife Baummelonen alles andere als ein kulinarischer Genuss sind, wird Papain aus den Kernen gewonnen. Die Papaya Kerne werden zu Pulver vermahlen und auf dem Markt als Papaya Kapseln angeboten.

    Papaya Kerne weisen noch weitere positive Inhaltsstoffe auf:

    1. Senföl: Senföl fördert Durchblutung und Verdauung und weist eine antibakterielle Wirkung auf.
    2. Carpain: Das Alkaloid ist in den Kernen der Frucht in hoher Konzentration enthalten. Eine 2016 von einem indischen Forscherteam durchgeführte Studie (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26812680) hat den Effekt der Kerne auf die Verminderung der Anzahl der Blutplättchen untersucht.
    3. Oleinsäure: Die einfache, ungesättigte Fettsäure gilt als wichtiger Energielieferant und soll positive Auswirkungen auf das Hautbild haben.
    4. Flavonoide: Diese sekundären Pflanzenstoffe sind Antioxidantien, die das Immunsystem beim Kampf gegen freie Radikale unterstützen.

    Gegen welche Beschwerden hilft Papaya?

    Um von allen positiven Wirkungen der Tropenfrucht zu profitieren, sollte frische Papaya regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Da die Kerne konzentriert die wertvollen Wirkstoffe wie Papain enthalten, empfiehlt es sich ebenfalls, die Kerne als Nahrungsergänzungsmittel zu nutzen. In der Volks- und Erfahrungsheilkunde der Tropen werden die Baummelone und ihre Kerne bei zahlreichen Beschwerden traditionell eingesetzt. Im Zuge des wachsenden Interesses an natürlicher Nahrungsergänzung und alternativer Medizin rücken die Früchte immer stärker in den Fokus der Forschung.

    Mittlerweile haben sich rund 600 Studien rund um den Globus mit Frucht und Kernen beschäftigt. Es gibt starke Hinweise auf eine positive Wirkung bei diversen Beschwerden. Eine Heilkraft der Superfrucht ist allerdings noch lange nicht bewiesen, denn die meisten Studien fanden an Tieren oder im Reagenzglas statt. Die Ergebnisse lassen sich daher nicht einfach auf den Menschen übertragen, geben aber Anlass zur Hoffnung. Auf der anderen Seite stehen viele positive Erfahrungen von Menschen, die Papaya Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel nutzen und von verschiedenen Effekten des Superfood profitieren. Wichtig dabei: Papaya ist gesund, aber der Effekt ist am nachhaltigsten, wenn eine möglichst hohe Konzentration des Enzyms Papain gesichert ist.

    Bei Darmparasiten

    Darmparasiten sind in der modernen Welt gar nicht so selten. Da Kinder beim Spielen alles in den Mund stecken, kann es leicht zu einem Wurmbefall kommen. Nach Rücksprache mit dem Arzt kann jeweils eine Kapsel mit der Superfrucht morgens und abends begleitend zur Therapie gegeben werden. Auch um einem Befall vorzubeugen, kann es sinnvoll sein, dem Nachwuchs hoch dosierte Kapseln zu geben. Ob Papaya tatsächlich Würmer abtötet, ist wissenschaftlich nicht bewiesen. Es handelt sich hier um jahrhundertelange Erfahrungswerte aus der Volksmedizin.

    Bei Magen-Darm-Beschwerden

    Das Enzym Papain fördert die Verdauung und kann daher bei Magenverstimmung, Blähungen, Völlegefühl und Verstopfung eingenommen werden. Das zeigte eine Studie aus Österreich (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23524622). Nach 40 Tagen Einnahme von Papaya verbesserte sich die Verdauung signifikant. Am besten werden ein bis zwei Kapseln vor den Mahlzeiten eingenommen.

    Papaya bei bakteriellen Infektionen

    Bakterien verursachen zahlreiche Infektionen der Haut, der inneren Organe, der Atemwege und in Wunden. Typische Krankheitsbilder sind Lungenentzündung oder Typhus, hervorgerufen von Bakterien wie Pseudomonas aeruginosa, Staphylococcus aureus, Escherichia coli oder Salmonella typhi. Unterstützend zu einer Antibiotikatherapie können die antibakteriell wirkenden Inhaltsstoffe von Frucht und Kernen laut einer Studie aus Sri Lanka (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28446195) in hoch konzentrierter Form genutzt werden. Es empfiehlt sich, das Nahrungsergänzungsmittel kur-artig über einen Zeitraum von zwei bis vier Wochen mit einer Tagesdosis von insgesamt 180 mg einzunehmen.

    Papaya als Booster für das Immunsystem

    Nicht nur in der kalten Jahreszeit leiden Menschen unter Erkältungskrankheiten. Ein geschwächtes Immunsystem sorgt für Dauermüdigkeit und somit weniger Leistungsfähigkeit. Durch den hohen Gehalt an Vitamin C ist die Superfrucht Papaya ideal, um das Immunsystem zu mobilisieren und Abwehrzellen auf Trab zu bringen. Vorbeugend kann eine Kapsel eingenommen werden, im Akutfall sollte die Dosis auf mindestens zwei Kapseln pro Tag erhöht werden.

    Bei Sportverletzungen

    Papain als Wirkstoff empfiehlt sich laut Studienergebnissen ebenfalls, um den Heilungsprozess von kleineren Wunden, Weichteilverletzungen und Sehnenscheidenentzündungen zu unterstützen (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21061910). Als Nahrungsergänzungsmittel sind die Kapseln ebenfalls eine gute Idee, um Entzündungen und Muskelschwäche, die durch zu intensives Training hervorgerufen werden, abzumildern (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19727022). Diese Erkenntnis ergab sich aus einer großen Studie aus Indien zu entzündlichen Erkrankungen (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16889756/). Zur Verkürzung der Erholungsphase nach dem Sport ist eine Dosis von ein bis zwei Kapseln pro Tag angemessen.

    Bei entzündlichen Erkrankungen

    Papain hat eine abschwellende und entzündungshemmende Wirkung, weshalb die Einnahme bei Venenentzündungen und offenen Beinen den Heilungsprozess unterstützen könnte. Auch bei der Krankheit Alzheimer, die auf entzündliche Prozesse im Gehirn zurückgeht, ist eine Einnahme möglich, damit Stoffwechselprozesse gefördert werden. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie aus Sri Lanka (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31647944). Erfahrungswerte liegen ebenfalls mit den Kapseln nach Zahnoperationen vor, um das Abschwellen und die Wundheilung zu beschleunigen. Je nach Beschwerdebild sollte die Dosierung entsprechend hoch mit mindestens 300 mg pro Tag erfolgen.

    Bei Herpes und Gürtelrose

    Virale Bläschenausschläge, die von Herpes oder Gürtelrose hervorgerufen werden, greifen die Nervenbahnen an, was bei Betroffenen starke Schmerzen auslösen kann. Eine Studie aus Deutschland (https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0944711311800425) mit 67 Teilnehmern arbeitete den positiven Effekt von hohen Vitamin C-Dosen auf die Krankheit heraus. Ebenfalls relevant sollen Eiweiß spaltende Enzyme sein und genau daran ist die Baummelone reich. Bei akuten Beschwerden empfiehlt sich die unterstützende Einnahme von 300 bis 600 mg täglich.

    Papain kaufen

    Wie werden die Kapseln mit Papaya eingenommen?

    Auf dem Markt sind verschiedene Produkte in Kapselform mit verschiedenen Dosierungen erhältlich. Bei der Auswahl lohnt es sich, vor allem auf den Gehalt an Papain zu schauen. Um positive Effekte zu erzielen, hat es sich den Erfahrungen nach bewährt, ein bis drei Kapseln mit 60 mg Extrakt direkt vor oder zu den Mahlzeiten mit reichlich Wasser einzunehmen. Das bedeutet, für eine kurmäßige Einnahme über einen Monat hinweg sollte der Packungsinhalt mindestens 60 Kapseln betragen. Im Akutfall oder um in der kalten Jahreszeit das Immunsystem vor Erkältungen zu schützen, kann diese Dosis kurzfristig auch erhöht werden. Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln empfiehlt sich auch bei Papaya Kapseln, die Einnahme mit dem Hausarzt zu besprechen.

    Fazit: Warum ist Papaya so gesund?

    Das Superfood in Kapselform ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitaminen, Mineralien und Enzymen überzeugt. Die positiven Effekte der Papaya haben sich über Jahrhunderte in der Erfahrungsheilkunde verschiedener Völker bewährt. Auch in der westlichen Welt berichten immer mehr Anwender, wie sie von der Einnahme der Kapseln im Sinne einer ganzheitlichen Gesundheit profitiert haben. Grund genug, nicht nur die frischen Früchte öfter zu genießen, sondern auch die hoch konzentrierten Kapseln bei diversen Beschwerdebildern und zur Vorbeugung von Infekten einzunehmen.


     

      

    Informationen zum Inhalt "Papain"
    100 % Papainpulverextrakt. Kapselhülle: Hydroxyprophylmethylcellulose (vegan). Reinsubstanz ohne Zusatz- und Füllstoffe.
    -
    Nährstoffe & sonstige Stoffe pro Tagesempfehlung: Papainpulverextrakt 800 mg.

     

    Informationen zum Verzehr "Papain"
    Täglich unzerkaut 2 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. Empfohlene Verzehrmenge nicht überschreiten.

     

    Lagerung des Produktes "Papain"
    Kühl, trocken und ausserhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern.

     

Erfahrungen von Kunden

Basierend auf 6 Meinungen Ihre Meinung

Ähnliche

PRODUKTE

Nach oben