Zu Inhalt springen

Sind Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium notwendig oder kann man darauf verzichten?

Magnesium ist ein wichtiger Mineralstoff, der für viele Funktionen im Körper benötigt wird. Es ist unter anderem an der Muskel- und Nervenfunktion, der Energiegewinnung und dem Knochenaufbau beteiligt. Da der Körper Magnesium nicht selbst herstellen kann, muss es mit der Nahrung aufgenommen werden. Doch reicht die Zufuhr über die Nahrung aus oder sind Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium notwendig?

Magnesiumbedarf und -quellen

Der tägliche Magnesiumbedarf ist je nach Alter und Geschlecht unterschiedlich. Erwachsene Männer benötigen etwa 400 bis 420 Milligramm Magnesium pro Tag, Frauen 310 bis 320 Milligramm. Schwangere und Stillende haben einen erhöhten Bedarf.

Magnesium ist in vielen Lebensmitteln enthalten, vor allem in Vollkornprodukten, Nüssen, Samen, Hülsenfrüchten, grünem Gemüse und Bananen. Auch Mineralwasser kann eine Magnesiumquelle sein.

Wer braucht Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium?

In der Regel kann der Magnesiumbedarf durch eine ausgewogene Ernährung gedeckt werden. Es gibt jedoch bestimmte Personengruppen, die ein erhöhtes Risiko für einen Magnesiummangel haben und daher von Nahrungsergänzungsmitteln profitieren können:

  • Personen mit erhöhtem Magnesiumbedarf, z.B. durch sportliche Betätigung oder Stress
  • Schwangere und Stillende
  • ältere Menschen, bei denen die Magnesiumaufnahme vermindert sein kann
  • Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen, z.B. Diabetes oder Nierenproblemen
  • Personen, die bestimmte Medikamente einnehmen, z.B. Diuretika oder Antibiotika

 

Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium

Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium gibt es in verschiedenen Formen, z.B. als Tabletten, Kapseln oder Pulver. Die empfohlene Tagesdosis beträgt in der Regel 300 bis 400 Milligramm.

Zu beachten ist jedoch, dass eine Überdosierung von Magnesium zu unerwünschten Wirkungen wie Durchfall oder Magen-Darm-Beschwerden führen kann. Daher sollte man sich an die empfohlene Dosierung halten und im Zweifelsfall einen Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Fazit

Mit einer ausgewogenen Ernährung kann der Magnesiumbedarf in der Regel gedeckt werden. Es gibt jedoch bestimmte Personengruppen, die von einer Nahrungsergänzung mit Magnesium profitieren können. Wichtig ist jedoch, die empfohlene Dosierung einzuhalten und im Zweifelsfall einen Arzt oder Apotheker zu fragen.

Quellen:

  • Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). Wissenschaftliche Stellungnahme zu den Nährstoffreferenzwerten für Magnesium. EFSA Journal. 2015;13(7):4186.
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Magnesium. https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/mineralstoffe/magnesium/. Zugriff am 27.07.2021.
  • Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Verbraucherinformation: Magnesium - ein wichtiger Mineralstoff. https://www.bfr.bund.de/cm/343/verbraucherinformation_magnesium_ein_wichtiger_mineralstoff.pdf. Zugriff am 27.07.2021.
Vorheriger Artikel
Vitamin B12 Injektion: Anwendung und Wirkung im Detail
Vitamin B12 Injektion: Anwendung und Wirkung im Detail

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder