Zu Inhalt springen

Wie kann Kurkuma zur Erhaltung einer gesunden Leber beitragen?

Kurkuma ist ein Gewürz, das aus der Wurzel der Gelbwurz gewonnen wird. Es ist ein wichtiger Bestandteil der ayurvedischen und der traditionellen chinesischen Medizin und wird seit Jahrhunderten als Heilmittel verwendet.

 

Was ist Kurkuma?

Kurkuma ist eine Pflanze aus der Familie der Ingwergewächse. Die Wurzel der Pflanze wird getrocknet und gemahlen, um das Gewürz zu erhalten. Es hat eine leuchtend gelbe Farbe und einen würzigen, leicht bitteren Geschmack.

 

Wie wirkt Kurkuma?

Kurkuma enthält eine Reihe bioaktiver Verbindungen, die als Curcuminoide bezeichnet werden. Das wichtigste ist das Curcumin, das für die meisten der gesundheitsfördernden Eigenschaften von Kurkuma verantwortlich ist. Curcumin hat antioxidative, entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften.

 

Wie kann Kurkuma die Leber unterstützen?

Kurkuma kann zur Gesunderhaltung der Leber beitragen, indem es

  • Entzündungen reduziert
  • die Produktion von Gallensäuren und Enzymen unterstützt
  • die Regeneration der Leberzellen fördert
  • die Leberfunktion verbessert
  • Unterstützung der Entgiftungsfunktion der Leber

Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) kann Kurkuma die Leberfunktion unterstützen, indem es die Entgiftungsfunktion der Leber fördert.

Vorheriger Artikel
Vitamin B12 Injektion: Anwendung und Wirkung im Detail
Vitamin B12 Injektion: Anwendung und Wirkung im Detail

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder