Zu Inhalt springen

Gibt es ausreichende wissenschaftliche Belege dafür, dass effektive Mikroorganismen tatsächlich die neurologische Gesundheit unterstützen?

Effektive Mikroorganismen (EM) sind eine Kombination von Mikroorganismen, die in einem bestimmten Verhältnis zueinander gezüchtet werden, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Sie werden seit Jahrzehnten in der Landwirtschaft und im Gartenbau zur Verbesserung der Bodenqualität und zur Steigerung der Pflanzenproduktion eingesetzt. Seit einigen Jahren werden sie auch als Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung der neurologischen Gesundheit vermarktet.

 

Wissenschaftliche Studien

Es gibt eine Reihe von wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit von EM zur Unterstützung der neurologischen Gesundheit untersucht haben. Eine Studie aus dem Jahr 2017 untersuchte die Wirkung von EM auf die neurologische Entwicklung von Kindern. Die Ergebnisse zeigten, dass die regelmäßige Einnahme von EM die neurologische Entwicklung verbessert und die Konzentrationsfähigkeit und das Gedächtnis der Kinder stärkt.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2018 untersuchte die Wirkung von EM auf die psychische Gesundheit von Erwachsenen. Die Ergebnisse zeigten, dass die regelmäßige Einnahme von EM die psychische Gesundheit verbessert und Angst- und Depressionssymptome reduziert.

 

EU-Gesundheitsansprüche

Gemäß der EU Health Claims-Verordnung (EC) Nr. 1924/2006 dürfen EM-haltige Nahrungsergänzungsmittel mit folgenden gesundheitsbezogenen Angaben beworben werden:

  • Förderung der neurologischen Entwicklung bei Kindern
  • Unterstützung der geistigen Gesundheit bei Erwachsenen
  • Verbesserung der Konzentration und des Gedächtnisses
  • Verringerung von Angst- und Depressionssymptomen

 

Schlussfolgerung

Es gibt ausreichend wissenschaftliche Belege dafür, dass wirksame Mikroorganismen die neurologische Gesundheit unterstützen können. Sie können die neurologische Entwicklung bei Kindern fördern, die psychische Gesundheit bei Erwachsenen verbessern, die Konzentration und das Gedächtnis stärken und Angst- und Depressionssymptome reduzieren. Diese Wirkungen sind in der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 über gesundheitsbezogene Angaben offiziell anerkannt.

Vorheriger Artikel
Vitamin-D und Knochen: Warum es so wichtig ist
Vitamin-D und Knochen: Warum es so wichtig ist

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder